Weltreise Versicherungen

Das Thema Versicherungen gehört definitiv nicht zu den spannendsten Bereichen, mit denen du dich vor deiner Weltreise beschäftigen wirst. Dennoch lohnt es sich genauer hinzuschauen und ein wenig mehr Zeit zu investieren. Schließlich sind hier im Notfall lebenswichtige Dinge wie deine Auslandskrankenversicherung dabei. Damit du einen schnellen Überblick der notwendigen Weltreise Versicherungen sowie Anbieter erhältst und worauf du bei der Auswahl achten solltest, haben wir alles rund um das Thema Versicherung für dich kompakt zusammengefasst.

Welche Versicherungen auf Reisen relevant sein können

Neben hilfreichen Tipps zur Auswahl findest du auch unsere Entscheidungen, die wir auf Basis unserer Recherche getroffen haben. Die empfohlenen Weltreise Versicherungen sind daher keine MUSS-Versicherungen, sondern Versicherungen die sich für unsere Reise und Zwecke als brauchbar und sinnvoll erachtet haben. Ob du diese ebenfalls benötigst liegt ganz in deinem Ermessen.

Zur besseren Übersicht haben wir die Ausführungen zur Auslandskrankenversicherung und Haftpflichtversicherung in separate Beiträge gepackt. Neben ausführlichen Informationen findest du dort auch verschiedene Versicherungen und unsere Empfehlung, für welchen Versicherungsdienstleister wir uns entschieden haben.

Bitte beachte:
Wir sind keine Versicherungsexperten, daher können wir dir hier auch keine Garantie geben, ob die Versicherungen für dich ausreichend sind. Zudem stehen wir vor unserem Reisebeginn und können noch keine Auskunft über die Praxis geben. Unsere Beiträge und Entscheidungen basieren auf aktuelle Versicherungspolicen . Sobald sich aus unseren Erfahrungen heraus etwas ergibt, werden wir den Beitrag entsprechend aktualisieren.

Kapitel 1 – Kostenübersicht Weltreise Versicherungen

Um dir einen groben Überblick der jährlichen Ausgaben zu geben, haben wir eine Einschätzung zu erwarteten Kosten je Versicherungsart ermittelt. Natürlich spielen verschiedene Faktoren bei der Preisbildung eine Rolle, wir haben uns bei der Range auf die üblichen Faktoren gestützt (1 Person, unter 39 Jahre alt, 1 Jahr Versicherungsschutz, ohne USA/Kanada). Die Übersicht soll dir eine grobe Einschätzung geben, was dich bei jeder Versicherungsart jährlich im Schnitt erwartet. Für eine detaillierte Kostenaufstellung der Auslandskrankenversicherung und Haftpflichtversicherung schaue in unseren Beiträgen vorbei. Dort haben wir verschiedene Versicherungen miteinander verglichen.

Versicherung Jährliche Kosten
Auslandskrankenversicherung 420 €  – 1.265 €
Haftpflichtversicherung 40 € – 75 €
Unfallversicherung 50 € – 100 €
Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung
(max. 365 Tage pro Reise)
220 € – 350 €
Reisegepäckversicherung
bis 4000 €/Person (365 Tage)
900 € – 1.200 €
Erweiterte Kfz-Haftpflichtversicherung
(„Mallorca-Police“)
8 € – 30 €

Kapitel 2 – Must-have Weltreise Versicherungen

Must-have Versicherungen gibt es nicht viele, wenn du auf Weltreise gehen möchtest. Dazu gehören:

  1. Auslandskrankenversicherung
  2. Haftpflichtversicherung im Ausland
Die Auslandskrankenversicherung:

Die Auslandskrankenversicherung ist eine absolute Pflichtversicherung, ohne diese solltest du keine Weltreise beginnen.

Fact 1:
In Deutschland besteht eine Versicherungspflicht!

Fact 2:
Ab einer Reisedauer > 8 Wochen solltest du auf eine Auslandskrankenversicherung setzen. Für Reisen bis 8 Wochen kann auf eine Reisekrankenversicherung zurückgegriffen werden. Bis vor unserer Weltreise waren wir bei der DKV und sehr zufrieden.

Hast du während deiner Reisezeit einen Wohnsitz in Deutschland, musst du eine Krankenversicherung vorweisen können. Auch wenn du dich in Deutschland abmeldest, empfiehlt es sich eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Selbst die kleinsten Schnittwunden, Erkältungen oder Mückenstiche können dich auf deiner Reise mit erheblichen medizinischen Kosten belasten. Denn ohne Krankenversicherung bist du im Ausland Selbstzahler und musst privat für die medizinischen Kosten aufkommen. Diese können sich bei schwereren Erkrankungen schnell auf mehrere 10.000€ summieren. Daher können wir dir nur Raten, Reise sicher und mit einem guten Gewissen und schließe eine Auslandskrankenversicherung ab. Diese Versicherungen kosten nicht die Welt, vor allem wenn du die Kosten mit den gesetzlichen Versicherungen in Deutschland vergleichst. Du kannst bereits für 1,15€ am Tag auf der sicheren Seite sein.

Welche Auslandskrankenversicherung wir dir ans Herz legen können und für welche wir uns entschieden haben findest du in unserem Auslandskrankenversicherungs-Vergleich.

Die Haftpflichtversicherung:

Ob die Haftpflichtversicherung für das Ausland eine Must-have Versicherung ist, darüber kann man sich sicherlich streiten. Diese unterscheidet sich im Wesentlichen nicht von der privaten Haftpflichtversicherung, die ein Großteil der deutschen Bürger Ihr Eigen nennen können. Die Versicherung schützt dich vor Schäden, die du Dritten im Ausland zufügst.
Wir haben bereits in Deutschland die Erfahrung gemacht, dass die Absicherung für kleinere Missgeschicke, Dummheiten oder Unfälle dein Leben einfach lebenswerter macht. Mit dem Rucksack durch einen Porzellanladen und dabei vergessen, dass der Körper etwas breiter ist? Keine Sorge, wenn etwas herunterfällt. Technische Geräte wie ein Smartphone von Freunden oder Bekannten ausleihen und dabei versehentlich das Display komplett zerkratzt? Kein Problem.

Welche Auslandshaftpflichtversicherung wir dir ans Herz legen können und für welche wir uns entschieden haben findest du in unserem Haftpflichtversicherungs-Vergleich.

Kapitel 3 – Nice-to-have Weltreise Versicherungen

Du kannst uns glauben, es gibt nichts wofür man sich nicht versichern kann. Das gilt auch für eine Weltreise. Damit du im Versicherungsdschungel nicht untergehst, haben wir dir die 4 wichtigsten nice-to-have Versicherungen aufgelistet. Zudem findest du eine Übersicht, wofür diese gut sein können und für wen sich diese eignen.
Eines vorab, wir haben uns bewusst gegen weitere Versicherungen entschieden, da wir aufgrund unserer Reiseart keine Notwendigkeit darin gesehen haben. Je nachdem wie du jedoch deine Reise planst, welche finanziellen Sicherheiten du hast und wie du reist kann die eine oder andere Zusatzversicherung für dich interessant sein.

  • Unfallversicherung
  • Reiserücktitts- und Reiseabbruchversicherung
  • Reisegepächversicherung
  • Erweiterte Kfz-Haftpflichversicherung („Mallorca-Police“)
Unfallversicherung 

Leistungen:
Auf die gesetzliche Unfallversicherung ist im Ausland kein Verlass. Daher ist die Reiseunfallversicherung die sowohl Beruf- als auch Freizeitaktivitäten abdeckt, eine ideale Ergänzung für Reisende die sich verstärkt Sport betreiben und in Sportgebieten unterwegs sind. Die Unfallversicherung leistet Schutz bei Invaliditäten durch Unfälle und eventuelle Bergungskosten. Erleidest du zum Beispiel bei einem Skiunfall einen dauerhaften Hörschaden und musst durch eine Bergungsrettung geborgen werden, übernimmt die Unfallversicherung die anfallenden Bergungskosten. Du erhältst zudem Aufgrund deines Gehörverlusts eine Invaliditätsleistung. 

Private Unfallversicherungen gelten weltweit, aufgrund der Unfallversicherungs-Bedingungen (AUB 2010) des Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft in Deutschland.

Für wen eignet sich die Versicherung:
Vor allem Reisende, die sich sehr stark sportlich betätigen oder einem erhöhten Unfallrisiko ausgesetzt sind, kann eine Reiseunfallversicherung empfehlenswert sein. Wenn zudem noch häufige Aktivitäten in schwer zu erreichenden Regionen wie Gebirge oder auf hoher See hinzukommen, kann sich die Versicherung lohnen.

Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung

Leistungen:

  1. Die Reiserücktrittsversicherung erstattet dir die Kosten, wenn du diese zum Beispiel aufgrund von Krankheit nicht antreten kannst. 
  2. Die Reiseabbruchversicherung erstattet dir die Kosten, wenn du eine bereits begonnene Reise ungeplant abbrechen oder verlängern musst.

Für wen eignet sich die Versicherung:

  1. Solltest du deine Reise mit einem around the world ticket beginnen, kann sich eine Reiserücktrittsversicherung lohnen. Die Anfangskosten durch das Flugticket sind recht hoch und eine Verschiebung meist sehr kostspielig.
  2. Eine Reiseabbruchversicherung kann sich lohnen, wenn du zum Beispiel weißt, dass du recht kurzfristig aufgrund gesundheitlicher Zustände in der Familie oder beruflichen Problemen zurückkehren musst. Informiere dich auf jeden Fall nochmals über Abbruchgründe. Viele günstige Versicherungen decken lediglich eigene Gründe wie Erkrankung, Unfall oder Jobverlust ab.

Zudem sollte gesagt werden, dass die Versicherungen in vielen Fällen nicht für eine Langzeitreise gedacht sind. Vielmehr werden Kurzreisen bis 6 Wochen damit abgegolten. Solltest du Interesse an einer der beiden Versicherungen haben, so prüfe die maximale Reisedauer, die in der Versicherung abgedeckt ist.

Reisegepäckversicherung

Leistungen:
Eine Reisegepäckversicherung erstattet dir die Kosten bei Verspätung, Beschädigung oder Verlust deines Gepäcks.

Fact: Findet der Verlust oder die Verspätung während deiner Flugreise statt, greifen die Versicherungen der Fluggesellschaften. Beispiele die wir selbst erlebt haben:

  • Eurowings erstatte dir bereits am 3. Fehltag deines Gepäcks pro Person 50% aller Kleidungseinkäufe, 50€ für Kosmetik sowie 100% für Unterwäsche und Socken. 
  • American Airlines erstattet dir ab dem 3. Tag pro fehlenden Koffern hingegen 1.000 $, unabhängig des Inhaltes.

Für wen eignet sich die Versicherung:
Wir haben die Erfahrung bereits gesammelt und können dir sagen, fehlendes Gepäck am Reiseziel ist nicht so schlimm wie man denkt. Geschieht das Missgeschick während deiner Flugreise, kommen die Fluggesellschaften für verspätetes oder verlorenes Gepäck auf. Solange du deine Kreditkarte dabei hast, kannst du dir auch so einen schönen Urlaub machen. Aufgrund der doch sehr hohen Kosten, die eine Reisegepäckversicherung bei der vollen Reisezeit verursacht, lohnt sich diese nur, wenn du wirklich viel und teure Kleidung oder Technik in deinem Koffer transportieren möchtest. 

Kleiner Tipp. Wir nehmen inzwischen die komplette Technik wie Kamera, Laptop, Handy und unsere kleine Drohne mit dem Namen “Karl Heinz” mit in das Handgepäck und tragen die wertvollen Gegenstände nah am Körper.

Erweiterte Kfz-Haftpflichtversicherung („Mallorca-Police“)

Leistungen:

Hierbei handelt es sich um eine Ergänzung der Kfz-Versicherungen für Mietwagen im europäischen Ausland. Da die Deckungssumme im Ausland häufig weit unterhalb der deutschen liegt, kann ein Sach- und Personenschaden im schlimmsten Falle hohe private Kosten verursachen.

Für wen eignet sich die Versicherung:

Da die erweiterte Kfz Versicherung lediglich für EU- und einigen geografischen Ländern in Europa gilt, ist diese Versicherung vor allem für Reisende interessant, die sich zum Großteil in der EU aufhalten und häufig einen Mietwagen nutzen. Folgende Länder sind in der Regel abgedeckt Länderliste Mallorca-Police

Tipp
Solltest du auch während deiner Weltreise eine Kfz-Versicherung besitzen, prüfe ob die Mallorca Police bereits Bestandteil ist. Häufig ist diese schon in die normale Kfz-Versicherung integriert. Alternativ kannst du die Mallorca-Police auch in die private Haftpflichtversicherung aufnehmen.

Zum vorherigen Beitrag

Weltreise Planung Beitragsbild - die impfungen

Zurück

Zum nächsten Beitrag

Weltreise Planung Beitragsbild - fluege und internationaler fuehrerschein

Weiter

Zum vorherigen Beitrag

Weltreise Planung Beitragsbild - die impfungen

Zurück

Zum nächsten Beitrag

Weltreise Planung Beitragsbild - fluege und internationaler fuehrerschein

Weiter

Zum vorherigen Beitrag

Weltreise Planung Beitragsbild - die impfungen

Zurück

Zum nächsten Beitrag

Weltreise Planung Beitragsbild - fluege und internationaler fuehrerschein

Weiter